Archiv für den Tag: 19. Mai 2015

Bermuda – und weiter gehts

Beindruckend, fast auf die Minute genau hat der Winddreher wie angesagt eingesetzt. Am Ankerplatz herrscht seit gut 10 Minuten wieder Ruhe. Die kabbeligen Wellen sind auf Badewanne Niveau zurückgegangen und das nervenaufreibende Gucken ob die Anker halten ist auch vorüber. Nach gut sechs Stunden ist die Front über uns hinweg gezogen und setzt nun ihren Weg gen Osten fort, dort wo auch wir morgen hin aufbrechen werden.

Die letzten Tage hier auf Bermuda sind wunderbar verlaufen. Zusammen mit alten und neuen Freunden haben wir die Insel erkundet, viel gefeiert und uns sehr ansehnlich amüsiert. Das Ankerfeld hat sich zwischenzeitlich merklich gefüllt, da die ARC Europe auf ihrem Weg nach Europa auf Bermuda Halt macht, sowie weitere Wandervögel auf Bermuda Zwischenstopp einlegen. Regelrechte „Fights“ ums Ankerplätze wurden ausgetragen, an denen sich auch die Crew der ANNE sportlich beteiligt. Um unseren geschützten und „WLAN erreichbaren“ Ankerplatz nicht aufgeben zu müssen, lichten wir zum Tanken und auffüllen der Wassertanks morgens um 7:30 Uhr unseren Anker. Wir hoffen so ein ideales Fenster zwischen „Customs not open yet“ und „new yachts havn’t arrived yet“ zu finden. Wie schon so häufig beweist die ANNE Crew das richtige Fingerspitzengefühl, verlässt kurz nach dem ein Schiff um 7:29 Uhr den Anker erschöpft unweit des eigenen Platzes fallen lässt, den sicheren Ankerplatz mit Ziel Tankstelle. Nachdem 130l Diesel und 540l Wasser gebunkert werden, erfolgt der Sprint zum alten Ankerplatz. Zielsicher steuert die ANNE auf den alten Ankerplatz und verscheucht dabei noch laut brüllend erfolgreich einen weiteren 45 Fuss Katamaran, der dem ANNEschen Ankerplatz bis auf wenige hundert Fuss nahekommt. Anker gesetzt um 8:30 Uhr, alles gut gemacht, Top Team!

Highlights der Woche:
– Cocktailabend auf der ANNE – 5L BBC (Banane Baileys Colada) und 3L Rumpunsch machen die 8 Gäste und 2 Eigner glücklich
– „Habt ihr Kinder?“ mit dieser Frage bestürmen wir die PATCHWORK, eine Lagoon 421, samt ihrer 6-köpfigen Crew, die gerade von den USA angekommen sind und ihre Einklarierungsprozedure hinter sich gebracht haben. Die Ulmer Truppe mit ihren vier Kids (weitere 6 sind zu hause 😉 hätten wir schon viel früher treffen können, uns jedoch an so vielen Orten um ein oder zwei Wochen unwissentlich verpasst. Jetzt genießen wir die Zeit, macht riesig Freude Euch getroffen zu haben.
– Norwegen feiert am 17.5. den Tag der ersten Verfassungsniederschrift und wir hier auf Bermuda mit unseren Freunden von der TIMEOUT sowie vielen weiteren Schiffen ein unvergessliches BBQ samt Norwegen Quiz, Kartoffellaufrunde und Dosenwerfen.

Morgen Mittag geht es los. 1800sm warten auf uns und wir hoffen das beste Wetterfenster seit Wochen für uns nutzten zu können. Wie immer wird unser Fortschritt auf der Seite Position dargestellt. Wenn alles wie bisher läuft, sollten wir in 14 Tagen in Horta einlaufen. Wir fahren zusammen mit ca. 10 weiteren Schiffen los und werden somit in guter Gesellschaft sein und uns mit einigen über die gemeinsame Routenstrategie abstimmen können.

Viele Segeler kommen in die Bucht. Dieser hat sein Rollgroß auf See zerschossen.
IMG_4311

Da gehts morgen durch, und dann 1800sm nach ostnordosten, ganz einfach.
IMG_4347

Kinder im Sturm des Fährenfahrtwindes
IMG_4393

Danke der ARC Europe haben bei uns die Piraten Einzug gehalten, die Kinder kommen vollausgestattet von der Party zurück. Danke PATCHWORK für die Eintrittskarte.
IMG_4449

Solche engen Einfahrten nutzen die Fischer auf der Nordküste, sie ist berüchtigt und mit über 100 Wracks gesäht.
IMG_4515

Außenstandort TO – Düsseldorf, Cocktailrunde auf der ANNE
P1200778

Bloß nicht reizen den jungen Piraten
P1200784

TIMEOUT – zusammen geht es nach Osten
P1200787

Ein Engländer, ein Schotte und ein Spanier zeigen am 17.5. Flagge und Herz für Norwegen
P1200789

BBQ am Tag der Norweger
P1200804

IMG_4457

P1200843