Archiv für den Tag: 21. November 2014

Segel da alles klar ;-) – Wann kommen wir an?

So, seit heute sind wir stolze Besitzer eines Fedex Päckchens. Wenn wir morgen mal Lust und Zeit haben, gucken wir vielleicht auch mal rein, um zu schauen ob es sich beim Inhalt auch um das handelt, was wir uns vorstellen ;-).

Die Tage gehen mühsam vorrüber, heute hat nun passender Weise auch verstärkter Regen (was ist das eigentlich nochmal) eingesetzt… . Das Tal der Träne ist jedoch nun durchschritten, haben wir beschlossen. Die Wetterprognose für die nächsten Tage könnte nicht besser sein, ab heute bekommen wir NW Wind der im Laufe der Woche auf NO schwenkt :-)).

Abgesehen von ein paar Kleinigkeiten sind wir damit ‚Ready for Passage‘ und werden morgen am Samstag 21.11. aufbrechen. Von dort an sollte sich unser Tracker auch ganz langsam bewegen.

Und nun zum aktiven Teil: Unter den Fahrtenseglern hier im Hafen kursiert derzeit ein nettes Spiel „Wie lange wird die Überfahrt denn dauern?“. Jeder gibt einen genauen Tipp über Datum und Uhrzeit der Ankunft ab. Wer am nächsten dran ist, erhält einen kleinen Preis.

Also schickt auch Ihr uns eure Tipps (Datum und Uhrzeit) per Kommentar oder Email und der/die am nächsten drankommt, erhält dann ein kleines karibisches Souvenir von uns.

Kleiner Tip: wir werden vor Weihnachten ankommen ;-), wollen.

 

PS: Anbei ein Blogeintrag von der Kristine von heute (www.goodbyeland.com) der beschreibt, wie es ist, eine Sturmfront von vorne passieren zu müsen. Das war der Grund nicht mit den Kindern loszufahren. Heute gegen 15 Uhr ist für alle Wetterbesserung in Sicht. Der Wind dreht auf NE, so dass sich die Etmal der Teilnehmer deutlich erhöhen werden.

„Exhaustion, Day 5.
The sea is intense.
We’ve had near gale/gale for around 12 hours straight (on the nose, of course), and we’re all out of sleep and appetite. I’m not sure if I’ve been on seas this intense before, but certainly not without an escape plan. The boat rises and falls, meters up and meters down, slamming, shaking, losing all speed…I’m glad we have a robust boat. We’re finishing through our second low pressure, and forecasts promise a better tomorrow.
Everything is fine, though, no worries, mum!

It’s strange to feel so used up, not having any way of taking a break or a nap or even go to the restroom without falling. I can no longer imagine the feeling of sitting by a table, drinking tea in silence. Nothing moving, no boats to worry about, escapes everywhere. What does it feel like to not work on your balance?

Anyway, we’re thrilled to hear that our local soccer team won the last match!
Enjoying what we can, haha.
Ellie out.“