150sm bis La Coruna – Tag 6 auf See

Aktuelle Position Donnerstag 02.Juli 0500 UTC: 43°9′ Nord; 011° 39′ West

Letzte Etmale: 130sm Verbleibende Strecke: 150sm

Die Ankunft am heutigen Tage wird nun leider doch nicht klappen, da der Wind uns die letzten Tage im Stich gelassen hat. Seit gut 10h motoren wir wieder fleißig mit etwas über 5kn dem Ziel entgegen. Zum Glück hat die Welle etwas nachgelassen und auch an das Schlagen des Großsegels haben wir uns inzwischen gewöhnt. Auch der Regen hat längst aufgehört, die Sonne scheint wieder kräftig herunter und erwärmt alles, was sich ihr bietet. Kurzum, wir können uns nicht beklagen, freuen uns wohl aber doch alle sehr auf die baldige Ankunft.

Nachdem ich erst kürzlich in einem der letzten Berichte so über die „undercover“ Segler geklagt habe, die ohne AIS auf dem großen Atlantik unterwegs sind, so muss ich nun kleinlaut bekennen, dass auch wir seit gestern Nacht zu dieser Sorte von Spaßvögeln gehören. Seit gestern Abend hat sich unser AIS (easyTRX) verabschiedet, will einfach nicht mehr das tun, was es sonst so gut kann, nämlich senden und empfangen. So sind wir also für einen Teil der Seefahrt unsichtbar und müssen nun ebenfalls ein erhöhtes Maß an Aufmerksamkeit walten lassen, um nicht von anderen Schiffen übersehen zu werden.

Kurz vor La Coruna ist ein TSS, ein Traffic Separation Schema/Verkehrstrennungsgebiet, was für die Großschifffahrt angelegt ist. Ein TSS ist eine auf den Karten definierte Autobahn der Meere, eine kartografische Begrenzung von zwei Einbahnwegen in Nord-Süd und Süd-Nord Richtung. Mit einem Durchmesser von ca. 20sm ist es so breit, dass die Querung mehrere Stunden für uns in Anspruch nehmen würde. Ferner ist ein Queren eigentlich nicht zulässig, bzw. nicht im Sinne des Erfinders, der aus Sicherheitsgründen zwei Einbahnwege definiert hat, um damit Kollisionen zu vermeiden. Um nicht von der spanischen Küstenwache aufs Korn genommen zu werden, umfahren wir das TSS morgen bei Nacht nördlich und werden mittels der Lotsung unseres hochgelobten Radars einen Weg durch den Ausgang der Schnellstraße nehmen.

Alles gut an Bord der ANNE, es wird nie langweilig ;-).

2 Gedanken zu „150sm bis La Coruna – Tag 6 auf See

    1. Hi Micha,
      bin heute hier von La Coruna aus mit dem Support das Problem durchgegangen und den TRX im Nachgang eingeschickt… . mal schaun, hoffe der ist zu retten.

      Grüße an Euch beide von den
      5Ws

Schreibe einen Kommentar